Ausstellungseröffnung und Preisverleihung des Martin-Lagois-Fotopreises am 1. Oktober 2014 in Nürnberg

Die Münchner Fotografin Alessandra Schellnegger erhielt für ihre Reportage über "Das Bürohaus Gottes" den mit 3.000 Euro dotierten Martin-Lagois-Fotopreis. Der in Hagen geborene Fotograf Andy Spyra bekam den mit 2.000 Euro dotierten Förderpreis für sein Projekt "Exodus". Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm überreichte die Auszeichnungen am 1. Oktober 2014 im Marmorsaal des Nürnberger Presseclubs.

 

Am diesjährigen Martin-Lagois-Fotowettbewerb beteiligten sich über 100 Fotografen aus ganz Deutschland. Zur Jury zählten in diesem Jahr die Nürnberger Fotografieprofessorin Yvonne Seidel, der Berliner Fotograf Stéphane Lelarge sowie Thomas Mäder von der Bildagentur Corbis. Die Auszeichnung "Martin-Lagois-Fotopreis", die an den bayerischen Fotografen und Medienpfarrer Martin Lagois (1912-1997) erinnert, wird alle zwei Jahre vergeben und hat zum Ziel, die Bildberichterstattung zu Kirche, Diakonie und Religion zu fördern. Der Preis ist mit einer Wanderausstellung verbunden.

 

Die Ausstellung ist gegenwärtig im Landeskirchenamt, Katharina-von-Bora-Straße 11-13 in München zu sehen und kann ab dem 01.02.2015 weiter ausgeliehen werden.

 

Weitere Informationen unter www.martin-lagois.de

 

Kontakt für Fotos und Pressematerial:

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.

Julia Ackermann

Birkerstr. 22

80636 München

Telefon: 089 / 12172-128

lagois@epv.de

Bild: