Christoph Otto

Der Berliner Fotograf und Autor Christoph Otto erhielt den Lagois-Förderpreis 2018/19 zum Thema "Immaterielles Kulturerbe weitergeben". In seiner Fotoreihe dokumentiert er den Schlangenkult des italienischen Bergdorfes Cocullo in den Abruzzen. Jedes Jahr im April gehen die "Cocullesi" in die Wälder, fangen rund 200 Schlangen und hüten sie tagelang bei sich zuhause. Bei der Prozession für ihren Schutzheiligen Dominikus von Sora am 1.

Lagois Preisträger 2018/19 Otto Dazi
Bildrechte: Edit:EPV
Handwerksgesellinnen auf der Walz und ein italienisches Dorf, in dem so viele Waldschlangen wie Dorfbewohner an einer Heiligenprozession teilnehmen. Chiara Dazi und Christoph Otto aus Berlin haben für ihre Fotoarbeiten zu diesen beiden immateriellen Kulturerbeformen den Lagois-Fotopreis 2018/19 erhalten. Erstmals in der Geschichte des Lagois-Fotowettbewerbs wurden auch drei Jugendpreise vergeben.