Lagois-Fotowettbewerb 2021: Gesichter der Nächstenliebe

Gesichter der Nächstenliebe
Bildrechte: EJB

Thema des Fotowettbewerbs: Gesichter der Nächstenliebe

Der Lagois-Fotowettbewerb 2021 sucht herausragende fotografische Arbeiten zum Thema Nächstenliebe. Eingereicht werden können Bilder und Bildserien, die das Spektrum dieses Themas ausleuchten: Die Nachbarn beispielsweise, die bei den kleinen Dingen des Alltags geholfen haben. Die Freunde, die uns zur Seite stehen und uns helfen. Oder der Versuch, bestehende Feindschaften zu überwinden und Frieden zu schließen. Ehrenamtliche Hilfe für schwache, einsame,  kranke oder behinderte Menschen. Private Aktionen im Freundeskreis und in der Nachbarschaft. Initiativen im Netz. Engagement in Gemeinden, in der Jugendarbeit  und in Vereinen. Diakonische und karitative Arbeit.

Lagois-Fotopreis und Stipendium

Der Wettbewerb umfasst ein Preisgeld und ein Stipendium in Höhe von insgesamt 5.000,- Euro, einen Katalog und eine Wanderausstellung. Der Fotopreis hat zwei Kategorien und richtet sich an Profifotografen sowie Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren. Einsendeschluss für den Fotowettbewerb ist Freitag, 25. Juni 2021. Zudem gibt es ein Stipendium für ein noch zu realisierendes Fotoprojekt. Einsendeschluss für das Stipendium war Freitag, 30. Mai 2021. 

Die Schirmherrschaft hat der Regionalbischof für München und Oberbayern, Christian Kopp, übernommen. Kooperationspartner des Wettbewerbs sind die Evangelische Jugend in Bayern (ejb) und das Diakonische Werk Bayern sowie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern. Medienpartner sind die Druckerei Pigture, die Evangelische Medienzentrale Bayern (EMZ) und das Sonntagsblatt. 

Die Preisverleihung des Lagois-Fotopreises und die Ausstellungseröffnung finden im Rahmen der Fachmesse ConSozial in Nürnberg statt. Unter dem Motto „Den Menschen im Blick – mehr denn je!” kommen dort vom 10. bis zum 11. November Entscheiderinnen und Entscheider der Sozialbranche zusammen, greifen neue Impulse auf und erarbeiten gemeinsam die notwendigen Antworten auf die großen gesellschaftlichen Fragen. Die Messe stellt außerdem die neusten Produkte und Dienstleistungen der Sozialwirtschaft vor.